Journal cover Journal topic
Advances in Radio Science An open-access journal of the U.R.S.I. Landesausschuss in der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Journal topic

Journal metrics

Journal metrics

  • CiteScore value: 0.50 CiteScore
    0.50
  • SNIP value: 0.570 SNIP 0.570
  • IPP value: 0.25 IPP 0.25
  • SJR value: 0.172 SJR 0.172
  • Scimago H <br class='hide-on-tablet hide-on-mobile'>index value: 19 Scimago H
    index 19
  • h5-index value: 7 h5-index 7
Volume 10
Adv. Radio Sci., 10, 313-317, 2012
https://doi.org/10.5194/ars-10-313-2012
© Author(s) 2012. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.
Adv. Radio Sci., 10, 313-317, 2012
https://doi.org/10.5194/ars-10-313-2012
© Author(s) 2012. This work is distributed under
the Creative Commons Attribution 3.0 License.

  28 Sep 2012

28 Sep 2012

STF Optimierung von single-bit CT ΣΔ Modulatoren basierend auf skalierten Filterkoeffizienten

C. Widemann1, C. Zorn1, T. Brückner2, M. Ortmanns2, and W. Mathis1 C. Widemann et al.
  • 1Institut für theoretische Elektrotechnik, Leibniz Universität Hannover, Appelstraße 9A, 30167 Hannover, Deutschland
  • 2Institut für Mikroelektronik, Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 43, 89081 Ulm, Deutschland

Abstract. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Signalübertragungsverhalten von single-bit continuous-time (CT) ΣΔ Modulatoren. Dabei liegt der Fokus der Untersuchung auf dem Peaking der Signaltransferfunktion (STF). Dieser Effekt kann die Performance und die Stabilität des Gesamtsystems negativ beeinflussen, da bei auftretendem STF-Peaking Signale außerhalb des Signalbands verstärkt werden. In dieser Arbeit wird ein neuer Ansatz zur Reduktion des Peakings vorgestellt, der auf der Optimierung der Systemdynamik basiert. Dabei werden die Filterkoeffizienten des Modulators systematisch angepasst. Anhand eines Beispielsystems wird gezeigt, dass der Ansatz genutzt werden kann, um das Übertragungsverhalten des Modulators abhängig vom Ausgangssystem zu verändern. So kann entweder die Systemsperformance verbessert werden, ohne Peaking in der STF zu erzeugen, oder das STF-Peaking reduziert werden, ohne die Systemperformance stark zu beeinflussen.

Publications Copernicus
Download
Citation
Share